Tier - und Naturfotografie

 

Geparden


Seit 1997 leben die Geparden im Allwetterzoo in einer 7.500 qm großen Zuchtanlage.

 

 

Derzeit leben der Gepardenkater "Jabari" und die  Zuchtkatze "Namoja" mit ihrem Nachwuchs in Münster.

 

Gepardenkater "Jabari" geboren am 04.09.2008 in Salzburg.

Gepardin "Nr. 31" heißt jetzt "Namoja". Die Gepardin kam am Donnerstag, den 12.04.2012 aus dem Tiergarten Bernburg nach Münster. Zunächst noch namenlos wurde sie nach den beiden Endziffern ihrer Zuchbuchnummer benannt. Nun hat man die "Nr. 31" in die Sprache Kisuaheli übersetzt und ihr auf diese Weise einen Namen zukommen lassen. Da ich den Namen zunächst nicht behalten konnte, habe ich dann mal im Internet recherchiert. Demnach müsste sie eigentlich "Thelathini na moja" heißen, tatsächlich wird sie nun "Namoja" genannt. Die Gepardin ist am 23.April.2008 im Tiergarten Bernburg mit 3 weiteren Geschwistern geboren. Sie soll als Zuchtgepardin in Münster verbleiben und hat am 05.04.2013 ihren ersten 5-fach Nachwuchs geboren. Am 28.04.2015 hat "Namoja"  7 Jungtiere zur Welt gebracht.

Am 05.04.2013 wurden aus der Anpaarung "Jabari" und "Namoja" 5 Gepardenkater geboren. Sie heißen Mafuto, Natata, Zabuni, Banidi und Gitzo. Die 5 Brüder haben den Zoo mittlerweile verlassen und leben in Frankreich und in Portugal.

Am 28.04.2015 wurden aus der Anpaarung "Jabari" und "Namoja" 7 Geparden geboren. Es sind 6 weibliche und ein männliches Jungtier. Ein Jungtier musste leider eingeschläfert werden.

Gepardin "Bonnie". Die Gepardin kam am Freitag, den 07.02.2014 aus Dänemark nach Münster.  Die Gepardin ist am 13.Februar.2011 in Ebeltoft/ Dänemark mit 4 weiteren Geschwistern geboren. Von den Geschwistern hat letztlich nur ihr Bruder "Clyde" überlebt.  Sie sollte  als weitere Zuchtgepardin in Münster verbleiben wurde aber leider nicht tragend. "Bonnie" hat den Zoo am 24.11.2015 wieder verlassen.

Gepardin "Isantya". Die Gepardin kam im Mai 2017 aus England nach Münster.  Die Gepardin ist am 11.August 2011 in "Africa Alive" in England  mit 5 weiteren Geschwistern geboren von denen nur 4 überlebten. Sie soll  als  Zuchtgepardin in Münster verbleiben. Sehr markant ist das rechte schwarze Ohr.

Die Gepardin "Isantya" brachte am 04.Oktober 2018 drei Jungtiere zur Welt. Es handelt sich um ihrem ersten Wurf.

Aktuelles

Im Oktober 2018 hat die Gepardin "Isantya"drei Jungtiere zur Welt gebracht.

Im Mai 2017 ist mit der Gepardin "Isantya" eine neue Zuchtgepardin in Münster eingezogen.

Am 24.11.2015 hat "Bonnie" den Zoo wieder verlassen.

Am 28. April 2015 wurden in der Anpaarung "Jabari" und "Namoja" 7 Jungtiere geboren. Die kleinen Geparden sind sehr versteckt auf der Anlage und man wird sie erst in ein paar Wochen zu sehen bekommen. Es sind 6 Mädels und ein Junge.

 

Leider hat es ein Jungtier nicht geschafft.

 


2018

 
 
 
 
 
 

Fotos, Grafiken und Texte dieser Homepage sind Eigentum von Pia von Steegen (© Pia von Steegen), sofern nicht anders vermerkt. Bitte respektieren Sie das und laden keine Bilder ohne Erlaubnis herunter. Die Verwendung oder Veröffentlichung in jeglicher Form ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung erlaubt. Bilderklau wird ohne Vorwarnung angezeigt.